Am Sonntag verteidigte Pepi in Trento (IT), wo sich die stärksten Radsportler aus der Marathon-, Amateur- und Masters-Szene versammelten, mit einem beeindruckenden Vorsprung von fast sieben Minuten seinen Titel im Straßenrennen bei der UCI-Weltmeisterschaft.

Die Strecke war extrem schwer. Auf 88 km war der „Trienter Riese“ der Monto Bondone, ein berüchtigter Pass den man vom Giro di Italia kennt, eineinhalb Mal, mit über 2200 hm und bis zu 15% Steigung, zu bezwingen.

Rund 2000 Teilnehmer aus 56 Nationen von Chile über Bolivien, bis Japan und Kanada waren am Start, und natürlich alle großen Radnationen Europas, wozu mittlerweile im Seniorenbereich auch Österreich, nicht zuletzt dank dem Crataegutt Seniors Racing Team, zu zählen ist. 

Das Team Crataegutt Seniors (67 bis 82 Jahre) konnte bei der UCI-Radweltmeisterschaft auch heuer wieder einige Medaillen einfahren (1x Gold, 1x Silber, 2x Bronze).

xxxxxx

Wir gratulieren Pepi ganz herzlich – echt gewaltige Leistung – wir sind stolz auf Dich
Mit dem Regenbogentrikot musst bei der Abschlussfahrt am 1.10. fahren – ok? 😉

Heli

Video 1

Video 2

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.