Der Asphalt glüht heute noch, wo Daniel Lehner (Team Melasan Sport) vergangene Woche den neuen Streckenrekord beim 3. Zeitfahren des RSC Wolfsegg hingeknallt hat. Mit unglaublichen 38,54km/h und einer Nettozeit von 18:31,57 raste der ehemalige Elitefahrer des Team Felbermayr über die knapp 11,9km und 260Höhenmeter zum Sieg in der Klasse Rennrad ohne Auflieger und zugleich zum Tagessieg.  Seine Teamkollegin, Karin Eckerstorfer, machte es ihm gleich und holte sich den Sieg bei den Damen in einer Zeit von 24:04,82 in der Klasse Rennrad ohne Auflieger. Nur einen Hauch von 8 Sekunden war Marja-Liisa Aumüller vom Team URC Ried in der Zeitfahrradklasse mit einer Zeit von 23:54,62 schneller und holte sich somit den Tagessieg der Damen des diesjährigen Zeitfahrens. Christoph Mitterbauer holte sich souverän den Sieg bei den Herren in 20:01,52.

17 Starter in der Hobbyklasse lieferten sich ebenso einen gnadenlosen Kampf. Marlene Baschlberger und Jürgen Anderlik-Meyer konnten dabei die Siege für die Damen bzw. Herren einfahren.

Der RSC möchte sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedanken und freut sich bereits jetzt schon, wenn die Jagd nach der Bestzeit beim nächsten RSC Zeitfahren wieder eröffnet wird.

Einige Fotos findet ihr in der Galerie

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.